Startseite



Abteilungsleiter:
Reiner Göderz


Übungsleiterin:
Anya Schrecke

Die Herzgruppe Zell besteht seit 1986 und hat etwa 35 Mitglieder. Es handelt sich um eine gemischte Gruppe, deren Teilnehmer durch differenzierte Übungen zu einer verbesserten Alltagsbelastbarkeit gelangen. Wirbelsäulengymnastik, dosiertes Krafttraining, Ausdauerschulung, Verbesserung der Koordination sind wesentliche Inhalte des Übungsbetriebs. Erste-Hilfe

Maßnahmen, Entspannungstraining und Ernährungsberatung ergänzen den Gesundheitskatalog. Ärzte bei der Betreuung sind erforderlich. Es sind dies: Notfallarzt Jürgen Adler, Dr. Volker Hammann, sowie die Ärzte des St.Josef-Krankenhauses Prof.Thomas Marth und Dr. Busch. Außerdem helfen noch Dr. Dederer und der Gründungsarzt Dr. Mense.



Montag: 17.45 - 19.00 Uhr
Sporthalle des Schulzentrums Zell-Kaimt

Verdientes Ärztequartett gewürdigt

Herzgruppe Zell ehrt Jubilare und setzt auf Kontinuität in der Betreuung

Im Rahmen der diesjährigen Feier zum Jahresende trafen sich etwa 60 Gäste und Mitglieder der Herzgruppe Zell in Pünderich, um die Jahresaktivitäten Revue passieren zu lassen. Gerda Schunk und Elke Boemer sorgten für ein stimmungsvolles Ambiente, begleitet von vorweihnachtlichem Gesang. Wolfgang Richter präsentierte Fotos von Aktivitäten wie Entspannungsübungen, sportlichen Impressionen, Erste Hilfe Maßnahmen und zeigte Aufnahmen zur Erinnerung an ehemalige Teilnehmer und vergangene Ereignisse. Einen Höhepunkt stellte die Würdigung verdienter Mitglieder dar. Elisabeth Wassweiler und Else Pütz erhielten jeweils eine Urkunde für ihre 20jährige Mitgliedschaft in der Herzgruppe. Seit jeher setzten sich beide auch für das Allgemeinwohl ein und verdienten sich den Dank und die Anerkennung der Teilnehmer.

Derzeit schlägt die Diskussion über den bevorstehenden Ärztemangel in der Region unter den Herzsportlern hohe Wellen. In diesen unsicheren Zeiten erscheint ein Jubiläum besonders herausragend: "Herz Arzt Jürgen Adler" betreut seit 30 Jahren die Herzgruppe Zell! Er fungiert zudem als Notarzt und leitet die Erste-Hilfe-Maßnahmen in der Gruppe. Seine Tätigkeit steht beispielhaft als leuchtendes Symbol für Kontinuität und Beständigkeit. Auch die Internisten, Dr. Volker Hammann und Dr. Michael Dederer, zählen zu den Ikonen der medizinischen Betreuung in der Herzgruppe Zell. Sie blicken ebenfalls auf eine jahrzehntelange Tätigkeit für die Abteilung des Zeller Turnvereins zurück. Vor zwei Jahren komplettierte der Chefarzt der Internistischen Abteilung des St. Josef-Krankenhauses Zell, Dr. Hanno Verheggen das gut funktionierende und harmonisch agierende Ärztequartett. Die notwendige medizinische Versorgung zum Wohl der Gruppe ist auch im nächsten Jahr gewährleistet. Das ehrenamtliche Engagement der Ärzte ist unabdingbare Voraussetzung für den Bestand der seit über 30 Jahren aktiven Gruppe. Die Kurzformel lautet: Ohne Arzt kein Sport, ohne Sport keine Gruppe, ohne Gruppe kein Reha-Angebot!

Vor dem Hintergrund der Zunahme schließender Arztpraxen in der Region hätte das Fehlen betreuender Ärzte für die Menschen in der Rehabilitation nach Herzerkrankungen katastrophale Folgen. Daher würdigte Reiner Göderz anerkennend die Verdienste der Ärzte und Jubilare und Martin Reis, der 1. Vorsitzende des Turnvereins Zell, überreichte die Urkunden mit Dankesworten.
Das soll auch im nächsten Jahr so bleiben, trotz aller Widrigkeiten durch bevorstehende Veränderungen im Ärztekarussell.



hinten v.l.n.r: Dr. Volker Hammann, Dr. Hanno Verheggen, Dr. Michael Dederer, Jürgen Adler, sportl. Leiter Reiner Göderz, 1. Vorsitzender TV Zell Martin Reis
Die Damen vorne von links: Else Pütz, Übungsleiterin Anya Schrecke-Bienert, med. Betreuerin Dagmar Dederer, Elisabeth Wassweiler


Die Silberne Ehrennadel des Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen erhielt Reiner Göderz vom Turnverein Zell für sein langjähriges Engagement. Umrahmt vom Landesverbands-Geschäftsführer Peter Ritter (rechts) und dem langjährigen LV-Vorstandsmitglied Prof. Thomas Eisenhauer vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof, blickt der sportliche Leiter dieser Tage auf eine 30-jährige Tätigkeit für die Herzgruppe Zell zurück.


Sommerfest der Herzgruppe 2016

Bericht aus der Eifelzeitung zum Sommerfest der Herzgruppe 2014

Zeller Sportgruppe für Herzenssache

Sommerfest 2014 der Koronarsportgruppe des TV Zell

ZELL. Ein knuspriges Spanferkel mit vielen Salaten und Moselwein gab es beim diesjährigen Sommerfest der Herzgruppe des Zeller Turnvereins an der Grillhütte auf dem Barler Hochgericht, dem Schwanz. Bei ausgezeichnetem Wetter konnte der Abteilungsleiter und einer der Übungsleiter sowie Gründungsmitglied Reiner Göderz (Barl) viele Mitglieder und Familienangehörige aus dem Zeller Land begrüßen. Reinhold Karls (Kaimt) und sein Team hatten das Waldfest wieder gut vorbereitet und für allerlei Spezialitäten gesorgt. Das leckere Spanferkel, gestiftet von Karls, wurde von Metzgermeister Thomas Jakobi vom Globus zubereitet und fachgerecht serviert. Auch ein Schifferklavier sorgte für gute Stimmung.

Die Zeller Herzgruppe besteht seit 1986 und hat etwa 35 aktive Mitglieder. Sie gehört dem Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Rheinland-Pfalz e.V. an. Die gemischte Gruppe will durch differenzierte Übungen in der Sporthalle des Schulzentrums Zell-Kaimt zu einer verbesserten Alltagsbelastbarkeit gelangen. Wesentlicher Inhalt des Übungsbetriebes ist dosiertes Krafttraining, Wirbelsäulengymnastik oder Verbesserung der Koordination. Dafür sorgt auch die Übungsleiterin Anya Schrecke-Bienert (Kaimt).

Ärzte für Erste-Hilfe-Maßnahmen, Ernährungsberatung ergänzen den Gesundheitskatalog. Natürlich sind Ärzte für die Betreuung notwendig. Es sind dies der Notfallarzt Jürgen Adler(Blankenrath)als Mitbegründer der Sportgruppe, Dr. Volker Hammann (Barl), Dr. Michael Dederer und vom Zeller Krankenhaus Prof. Dr. Christian Bruch. Unter dem Motto "30 Minuten Sport am Tag halten fit" soll sich jeder selbst einschätzen, was er kann. Dabei geht es um Erziehung zu eigenverantwortlicher Gesundheit.

Unser Foto zeigt die große Schar der Teilnehmer des Sommerfestes auf dem Barl, was für alle eine Herzensangelegenheit ist. Unter ihnen auch der neue Vorsitzende Martin Reis (Barl), der Nachfolger von der Zellerin Margrit Irlenborn. hpa


Foto: Hans Pargen